Öffnungszeiten

Montag: 13:00 - 19:00
Dienstag: 08:00 - 14:00
Mittwoch: 13:00 - 19:00
Donnerstag: 08:00 - 14:00
Freitag: 08:00 - 13:00
Veneer (Keramikschale) Veneer (Keramikschale)
Prothetik bei Implantaten Prothetik bei Implantaten
Ästhetische Zahnaufhellung Ästhetische Zahnaufhellung
Abnehmbare Prothetik Abnehmbare Prothetik

DIE ENTSTEHUNG UND BEDEUTUNG DES ZAHNBELAGS (PLAQUES)
Der Zahnbelag unterscheidet sich in weichen (Zahnauflagerung, Essensreste) und harten (Zahnstein) Zahnbelag. Die Ursachen zur Vermehrung von weichem Zahnbelag ist eine ungenügende Mundhygiene, die Fehlstellung von Zähnen was ein Entfernen der Auflagerung erschwert oder auch falsch geformte Füllungen oder Kronen. Der harte Zahnbelag entsteht als eine Folge vom Ändern des weichen Belages in eine härtere Struktur aber auch die Wasserhärte hat einen großen Einfluss sowie die von Person zu Person unterschiedliche Zusammensetzung des Speichels.

Sowohl weiche als auch harte Zahnbeläge ermöglichen eine rapide Entwicklung der Bakterien, die Zahnfleischentzündungen, parodontale Krankheiten oder Karies verursachen können. Deshalb ist es wichtig, die Beläge am Zahn rechtzeitig und gründlich zu entfernen.

Moderne Verfahren der Zahnsteinentfernung verwunden den Zahnschmelz nicht. Die Zähne werden nach dem Entfernen des Zahnsteins sandgestrahlt und mit einer Fluoriden Schutzschicht gestrichen. Diese festigt zusätzlich die Struktur des Zahnschmelzes und macht sie noch widerstandsfähiger.

ENTFERNUNGSVERFAHREN
Für die Zahnbelagentfernung benützt man eine Ultraschallspitze, mit der man auch in die Tiefe der parodontalen Taschen greifen kann. So wird der Zahnstein gründlich entfernt. Danach folgt die Sandstrahlung der Zähne mit einem speziellen Aufsatz, was dem Zahnarzt die Entfernung der äußeren Zahnverfärbung (entsteht infolge von Nikotin, Kaffee, Tee, Rotwein und anderen Lebensmitteln) ermöglicht. Unebene Bereiche werden dabei so abgerundet, dass eine weitere Plaque-Entfernung erleichtert wird. Nach dem Sandstrahlen der Zähne desinfiziert der Patient seine Mundhöhle mit einer Mundspülung und zuletzt werden die Zähne noch mit einer Fluoriden Schutzschicht gestrichen.